Referent: Prof. Dr. Jens Weidner

Professor für Erziehungswissenschaften, Kriminologie & Viktimologie

Prof. Dr. Jens Weidner lehrt Kriminologie und Viktimologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, Fakultät Wirtschaft & Soziales und beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten mit den informellen Machtspielen im Business.

Er arbeitete mit Gangschlägern in Philadelphia und behandelte zehn Jahre lang Gewalttäter für die deutsche Justiz. Weidner ist Erfinder des Anti-Aggressivitäts-Trainings®, mit dem heute 2000 Aggressive pro Jahr in vier Ländern behandelt werden und Miteigentümer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik.

Gleichzeitig lehrt er als Management-Trainer am Schranner Negotiation Institute in Zürich. Sein Spezialgebiet dort: die Förderung der Durchsetzungsstärke von Führungskräften.

Er ist Autor des Wirtschafts-Bestsellers „Die Peperoni-Strategie. So setzen Sie Ihre natürliche Aggression konstruktiv ein“, der 33 Wochen Platz 1 im Wirtschaftsbuch-Ranking der Financial Times belegte.

Weidner ist Vorstandsmitglied im ‚Wirtschafts-Club der Optimisten‘ und bekannt für seinen (schwarzen) Humor, den Bloomberg Television mit einem Augenzwinkern kommentierte: „Passen Sie auf, dass Ihnen seine Schärfe nicht im Hals stecken bleibt.“





Schirmherr: Thomas Strobl

Stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Unterstützer von miteinander e. V.,
liebe Gäste der „Unternehmergespräche 2017“,

das Unternehmergespräch von miteinander e. V. findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Male statt. Das ist eine stolze Zahl, zu der ich die Macher hinter dieser Veranstaltung sehr herzlich beglückwünsche!

Mit Professor Weidner wird in diesem Jahr ein Gast beim Unternehmergespräch sein, der verspricht, dem Abend die richtige Würze zu geben: „die Peperoni-Strategie“, ist sein Vortrag überschrieben – und er gibt Ratschläge, wie man sich durchsetzt, „um Gutes zu tun“.

Gutes zu tun: Das ist die Kernkompetenz von miteinander e. V. Der gemeinnützige Verein ist inzwischen eine feste Größe in der Region. Er veranstaltet die Unternehmergespräche zu Gunsten von sozialen Projekte in Heilbronn-Hohenlohe-Franken. Ich finde: Die Unternehmergespräche sind in mehrfacher Hinsicht ein echter Gewinn. Zum einen haben wir damit eine Veranstaltungsreihe, in der wichtige Themen auf höchstem Niveau diskutiert werden, zum anderen eine Charity-Aktion, die für viele tolle und wichtige Projekte die notwendige finanzielle Unterstützung generiert. Das ist eine Sache, von der ich mit Freude und gerne sage, dass ich sie als Gründungsmitglied von miteinander e. V. gerne unterstütze!

Ich wünsche den Veranstaltern und Teilnehmern einen guten Abend, anregende und aufschlussreiche Gespräche nach dem Vortrag von Herrn Professor Weidner und bin sicher, dass auch die heuer stattfindende Veranstaltung ein voller Erfolg wird!

Herzlichst

Ihr

Thomas Strobl


Rückblick 2016

Rückblick 2016

Rückblick 2015

Rückblick 2015

Rückblick 2014

Rückblick 2014

Rückblick 2013

Rückblick 2013

Rückblick 2012

Rückblick 2012

Rückblick 2011

Rückblick 2011

Rückblick 2010

Rückblick 2010

Rückblick 2009

Rückblick 2009

Rückblick 2008

Rückblick 2008





Projekte

Seit Jahren werden durch die Unternehmergespräche erhebliche Gelder für soziale Projekte für Kinder und Jugendliche erwirtschaftet. Einige Beispiele sehen Sie hier:


Unternehmergespräche 2017 - Paul-Meyle-Schule

Paul-Meyle-Schule

Seit langen Jahren haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Paul-Meyle-Schule in Heilbronn-Sontheim finanziell zu unterstützen. Als Schule für körperlich und geistig behinderte Kinder ist sie in besonderem Maße auf die finanzielle Zuwendung Dritter angewiesen. Gerade für Kinder aus einkommensschwachen Familien gewähren wir Kostenzuschüsse für Schullandheimaufenthalte, Tanzkurse und weitere gemeinschaftliche Aktivitäten, um das Miteinander der Kinder zu fördern. Für das Projekt „Kinderzirkus“, das mittlerweile sogar schon öffentliche Auftritte vorweisen kann, haben wir die Erstausstattung übernommen. Aufgrund des großen pädagogischen Erfolges dieses Projektes werden wir uns auch um die zukünftige Erweiterung kümmern.

mehr



Kindersolbad

Das Kindersolbad in Bad Friedrichshall wurde als Kinderheilanstalt vor über 140 Jahren gegründet. Mit der heilenden Kraft der Sole wurden zunächst vor allem scrophelkranke und schwächliche Kinder betreut und gepflegt. In den Kriegsjahren zeitweilig zum Lazarett und Katastrophenhilfskrankenhaus umgerüstet, kommen nach dem Krieg erstmalig wieder Solbadkinder und die Einrichtung wird im Laufe der Jahre erweitert. Heute können auch Kinder zu ihrer Entlastung bei familiären Notsituationen kurzfristig aufgenommen werden. Die Hilfe, die allen aufgenommenen Kindern zuteil wird, wird individuell und flexibel auf deren Bedürfnisse abgestimmt; hier können pädagogische Hilfe, Kuren, Erziehungsarbeit genauso wie ärztliche Hilfe angeboten werden.

mehr


Unternehmergespräche 2017 - Südstadtkids

Südstadtkids

Das Kinderprojekt Südstadtkids, das im Oktober 2004 mit Anschubhilfe durch die Aktion Mensch aus der Taufe gehoben wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, als sozialmissionarisches Projekt für alle Kinder und Jugendlichen aus der Heilbronner Südstadt einen Beitrag zur Gewalt- und Suchtprävention zu leisten. Hier finden die Kinder Beschäftigung, Zuwendung und oftmals auch Schutz. Das Haus, das 24 Stunden am Tag eine offene Tür für die Kinder bietet, ist momentan zu einem günstigen Preis von Privat gemietet, soll nun aber verkauft werden. In einer großangelegten Aktion bemühen sich nun die Betreuer in Form von Spenden genügend Geld zu sammeln, um das Gebäude für den Verein zu erwerben. Nur so kann die erfolgreiche Arbeit dauerhaft an diesem Standort fortgesetzt werden. Das Haus können wir den Südstadtkids leider nicht kaufen, einen Beitrag zu ihrer Arbeit leisten wir allerdings gerne in Form von Geld- und Sachspenden.

mehr